Produkte der SincoTec Test Systems

Hochfrequenzpulsatoren POWER SWING

Universalresonanzpulsatoren werden in den Baureihen 5 kN, 10 kN, 20 kN, 50 kN, 100 kN, 150 kN, 250 kN, 400 kN, 600 kN, 1.000 kN, 1.200 kN, 1.500 kN und 2.000 kN gefertigt und eignen sich mit den entsprechenden Vorrichtungen, neben der axialen Belastung von Bauteilen, auch für die Einleitung von Biege- und Torsionsbelastungen.

Diese Maschinen werden mit zwei unterschiedlichen Antriebssystemen angeboten.

  1. Bauteilprüfmaschine mit elektromotorischem POWER SWING MOT-Antrieb
    Vorteile: große Wegamplituden bis zu 12 mm; geeignet für Bauteile mit großem Weg, Dämpfung und spielbehafteten Bauteilen.
  2. Werkstoffprüfmaschine mit elektromagnetischem POWER SWING MAG-Antrieb
    Vorteil: Prüffrequenzen serienmäßig bis 300 Hz und bis maximal 1.100 Hz

Durch den Einsatz der Resonanzprüftechnik und den damit verbundenen hohen Prüffrequenzen können Versuchszeiten bis zu einem Faktor von 10 und Versuchskosten bis zu einem Faktor von 200 reduziert werden. Eine Resonanzprüfmaschine amortisiert sich bereits nach 1 bis 2 Jahren vollständig durch die extrem niedrigen Energiekosten im Vergleich zu servohydraulischen Anlagen.

Durch die innovative und universelle Software EMOTION können nicht nur Einstufenversuche, sondern auch Zugversuche, Kennlinienaufnahmen, Blockprogramme, RANTEC-Versuche (Quasibetriebslastennachfahrversuche) und bruchmechanische Versuche durchgeführt werden.

Aufgrund der Universalität dieser Prüfsysteme können nahezu alle festigkeitsrelevanten Bauteile und Baugruppen geprüft werden.

Universal Prüfsysteme

POWER SWINGLY 5 kN, 10 kN, 20 kN
POWER SWING MOT 50 kN, 100 kN, 150 kN, 250 kN, 400 kN, 600 kN, 1.000 kN, 1.200 kN, 1.500 kN, 2.000 kN
POWER SWING MAG 5 kN, 10 kN, 20 kN, 50 kN, 100 kN, 150 kN, 250 kN, 400 kN, 600 kN      

Resonanzprüfmaschinen, bauteilspezifisch

Durch jahrelange intensive Forschungsarbeit sind viele neue Prüfverfahren und Prüftechnologien entwickelt worden. Es entstanden sehr leistungsfähige, schnelle und hochgenaue Prüfsysteme, die teilweise weltmarktführend in der Produktevaluierung eingesetzt werden.

 

 

Prüfsysteme für

Kurbelwellen, Antriebswellen, Gelenke, Federn, Bogenfedern, Biegeproben, Torsionsproben, innendruckbeanspruchte Komponenten, Verbundlenkerhinterachsen, Stabilisatoren, Räder, Radlagereinheit, Katalysatoren, Abgasanlagen, Werkstoffproben, Eisenbahnwellen etc.

Servohydraulische Prüfsysteme POWER FLOW

Die SincoTec verfügt über ein umfangreiches Angebot an servohydraulischen Standard- sowie Sonderprüfmaschinen. Diese Prüftechnologie ist prädestiniert, um einachsige sowie mehrachsige Betriebslastennachfahrversuche durchzuführen.

Über innovative Versuchsvorrichtungen können, neben axialen Belastungen, auch Biege-, Torsions- und mehrachsig überlagerte Belastungen eingeleitet werden.

Dazu wird ein flexibles Baukastensystem zur Errichtung von komplexen Versuchsaufbauten angeboten.

Über den intelligenten Regler TestPilot können einstufige und mehrstufige Versuche in Kraft- oder Wegregelung durchgeführt werden. Unsere standardmäßigen Signalformen sind Sinus, Rechteck, Dreieck, Sägezahn und Benutzerdefiniert. Das professionelle Softwarepaket CoPilot bietet die Möglichkeit der Erstellung, visuellen Darstellung und Protokollierung Ihrer Versuche. Zudem besteht die Option der einfachen Konfiguration Ihrer Prüfstände und ermöglicht es auf einfache Art graphisch auch komplexe Prüfabläufe zu erstellen. Ebenso bietet die Software die Möglichkeit unterschiedliche Aktuatoren über mehrere Regler hinweg zu einem Prüfstand zu verknüpfen.

Im Bereich Sonderprüfmaschinen gehen wir speziell auf Ihre Anforderungen ein und entwickeln auf Sie zugeschnittene Prüfsysteme.

Die Entwicklung und Fertigung dieser Prüfanlagen erfolgt für alle Industriebereiche wie Automobil, Luft- und Raumfahrt, Eisenbahn, Medizintechnik, Schiffbau, Windkraft und andere.

Prüfsysteme für

Servohydraulikprüfsystem POWER FLOW, hydraulische Achs- und Halbachsprüfstände, mehraxiale Komponentenprüfstände, Lenkungsprüfstände, Lagerprüfstände, modulares Baukastensystem

Servopneumatische Prüfsysteme POWER AIR

Bis zu einer Belastung von max. 20 kN ist die Pneumatik in vielen Fällen eine günstige Alternative zu der Hydraulik, da hier die Anschaffungskosten, die laufenden Kosten und die Kosten der Infrastruktur deutlich geringer sind.

Die SincoTec verfügt über ein umfangreiches Angebot an servopneumatischen Standard- sowie Sonderprüfmaschinen. Diese Prüftechnologie ist prädestiniert um einachsige sowie mehrachsige Ein- und Mehrstufenversuche durchzuführen.

Über innovative Versuchsvorrichtungen können, neben axialen Belastungen, auch Biege-, Torsions- und überlagerte Belastungen eingeleitet werden.

Dazu wird ein flexibles Baukastensystem zur Errichtung von komplexen Versuchsaufbauten angeboten.

Über den intelligenten Regler TestPilot können einstufige und mehrstufige Versuche in Kraft- oder Wegregelung durchgeführt werden. Unsere standardmäßigen Signalformen sind Sinus, Rechteck, Dreieck, Sägezahn und Benutzerdefiniert. Das professionelle Softwarepaket CoPilot bietet die Möglichkeit der Erstellung, visuellen Darstellung und Protokollierung Ihrer Versuche. Zudem besteht die Option der einfachen Konfiguration Ihrer Prüfstände und ermöglicht es auf einfache Art graphisch auch komplexe Prüfabläufe zu erstellen. Ebenso bietet die Software die Möglichkeit unterschiedliche Aktuatoren über mehrere Regler hinweg zu einem Prüfstand zu verknüpfen.

Im Bereich Sonderprüfmaschinen gehen wir speziell auf Ihre Anforderungen ein und entwickeln auf Sie zugeschnittene Prüfsysteme.

 

Prüfsysteme für

Servopneumatikprüfsystem POWER AIR, Pneumatikaktuatoren, Belastungseinheiten bzw. -vorrichtungen, Innendruckprüfsysteme, Regelsystem

Elektroaktuatoren POWER DRIVE

Mit Elektroaktuatoren können Geschwindigkeiten von bis zu 1,5 m/s und Frequenzen bis zu 30 Hz erreicht werden. Besonders interessant ist, dass bei den Elektroaktuatoren keine teure Infrastruktur, wie Zentralhydraulik und Kühlung benötigt werden. Ein standardmäßiger Drehstromanschluss ist ausreichend.

Hauptvorteil dieser Prüftechnologie stellt die hohe Genauigkeit für weg- und kraftgeregelte Versuche dar. Der Elektroaktuator besitzt eine dauergeschmiert vorgespannte Kugelumlaufspindel, so dass eine hohe Lebensdauer garantiert werden kann.

Über innovative Versuchsvorrichtungen können, neben axialen Belastungen, auch Biege-, Torsions- und überlagerte Belastungen eingeleitet werden.

Dazu wird ein flexibles Baukastensystem zum Aufbau von komplexen Versuchsaufbauten angeboten.

Über den intelligenten Regler TestPilot können einstufige und mehrstufige Versuche in Kraft- oder Wegregelung durchgeführt werden. Das professionelle Softwarepaket CoPilot bietet die Möglichkeit der Überwachung und Protokollierung Ihrer Versuche.

Im Bereich Sonderprüfmaschinen gehen wir speziell auf Ihre Anforderungen ein und entwickeln für Sie auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Prüfsysteme.

Prüfsysteme für

Lastrahmen für Spindelaktuatoren in verschiedenen Größen, POWER DRIVE, Anwendungen mit Spindelaktuatoren

Umlaufbiegesysteme POWER ROTABEND

Im Bereich Umlaufbiegung verfügt die SincoTec über ein breites Spektrum an Standard- und Sonderumlaufbiegeprüfmaschinen.

Das Repertoire umfasst Resonanzumlaufbiegeprüfstände für den PKW- sowie LKW-Bereich, massebelastete Umlaufbiegeprüfstände, Vierpunktumlaufbiegeprüfstände, optional mit Temperaturkammer oder Korrosionskammer, zweiachsige Radlager und Radflanschprüfstände, Eisenbahnradsatzprüfstände, Räderprüfstände sowie diverse Sonderprüfsysteme.

Prüfsysteme für

Umlaufbiegeresonanzprüfstand POWER ROTATING BENDING, massebelastete oder federbelastete Umlaufbiegeprüfsysteme, Prüfsystem für Drei-Punkt-Biegung, Vierpunktumlaufbiegeprüfstände POWER ROTABEND, zweiaxiale Radlager und Radflanschprüfstande, Fahrdynamischer Radlagerprüfstand zur Lebensdauersimulation

Innendrucksysteme HIGH IMPRESSION

Die Anforderungen an Kraftstoffeinspritzsysteme steigen aufgrund von zunehmenden Kundenanforderungen und Umweltgesetzgebungen. Die Steigerung der Einspritzdrücke ist eine zielführende Lösung, um den Kraftstoffverbrauch deutlich zu senken.

Mit resonanzangetriebenen Hochdruckprüfsystemen besteht die Möglichkeit, Drücke bis zu 5.000 bar mit Frequenzen von bis zu 40 Hz zu erzeugen. Somit können verschiedenste druckführende Bauteile in kürzester Zeit auf ihre Innendruckbeständigkeit untersucht werden und somit effizient und preisgünstig entwickelt werden.

Im Vergleich zu servohydraulisch angetriebenen Prüfsystemen, die üblicherweise mit 8 bis 12 Hz bei einer Energieaufnahme von über 100 kW arbeiten, zeichnen sich die resonanzangetriebenen Hochdruckprüfsysteme durch ihre sehr viel höhere Prüffrequenz bei gleichzeitig sehr viel geringerer Energieaufnahme von maximal 4 kW aus.

Durch den Einsatz der Resonanzprüftechnik und den damit verbundenen hohen Prüffrequenzen können Versuchszeiten bis zu einem Faktor von 10 und Versuchskosten bis zu einem Faktor von 200 reduziert werden. Eine Resonanzprüfmaschine amortisiert sich bereits nach 1 bis 2 Jahren vollständig durch die extrem niedrigen Energiekosten im Vergleich zu servohydraulischen Anlagen.

Neben der Belastung der Bauteile mit Innendruck, besteht die Möglichkeit eine überlagerte Schwinganregung über einen Shaker sowie eine Simulation der Umgebungstemperatur über ein Konditioniergerät einzuleiten. Durch die überlagerte Schwinganregung können beispielsweise Einspritzleitungen in ihrer Eigenfrequenz angeregt, temperiert und gleichzeitig mit Innendruck belastet werden. Eine betriebsnahe Simulation der Umgebungsbedingungen ist somit gewährleistet.

Mit der Regelsoftware "EMOTION II" können Einstufenversuche, Blockprogramme und RANTEC-Versuche (Quasibetriebslastennachfahrversuche) durchgeführt werden können.

Typische Komponenten sind Kraftstoffrails, Dieseleinspritzleitungen und Commonrail-Bauteile, aber auch Benzinleitungen, Schläuche, Kühlsysteme etc.

Prüfsysteme für

Resonanzangetriebene Innendruckprüfstände HIGH IMPRESSION, pneumatische Innendruckprüfsysteme

Sonderprüfsysteme

Die SincoTec hat seit ihrer Gründung im Jahre 1991 aufgrund stetig wachsender Kundenanforderungen und aufgrund innovativer Entwicklungsprozesse eine Vielzahl von Sonderprüfmaschinen entwickelt. 

Aus dieser kontinuierlichen Entwicklungsarbeit ist ein weites Spektrum an speziellen Sonderprüfständen entstanden. Durch die stetig wachsenden Anforderungen unserer Kunden und eigene Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten wächst das Know-how und die Performance der Prüfsysteme kontinuierlich.

SONDERPRÜFSYSTEME Für

Lenkungen, Kupplungen, Getriebe, Achsen, Antriebsstrang, Gleit- und Wälzlager, Eisenbahn- und Windturbinenkomponenten etc.

Einspannvorrichtungen

Einspannvorrichtungen stellen den relevanten Teil einer Prüfmaschine dar. Sie müssen dauerfest, hochgenau und besonders verschleißfest sein. Die Geometrie und die Lasteinleitung müssen so gestaltet sein, dass keine unerwünschten Belastungen auf das Bauteil wirken.

Die SincoTec ist seit ihrer Gründung Prüfmaschinen-Hersteller im Bereich der dynamischen Prüftechnik und Betreiber eines Prüflabors mit ca. 150 dynamischen Prüfständen, auf denen Bauteile aus allen Industriebereichen rund um die Uhr auf ihre dynamische Belastbarkeit untersucht werden. Im Laufe der Zeit haben wir auf diese Weise eine große Anzahl von innovativen Einspannkonzepten entwickelt, die eine beanspruchungsgerechte Belastung der Bauteile gewährleisten und die sich im eigenen Prüflabor im Dauereinsatz bewährt haben.

Mit diesen Einspannvorrichtungen können nahezu beliebige Bauteile nicht nur axial und mehraxial, sondern auch torsional, auf Biegung und Umlaufbiegung belastet werden.

Zusätzliche Einrichtungen bieten die Möglichkeit, die Bauteile unter korrosiver Umgebung oder z.B. unter Temperatur zu belasten.

Das Belastungsspektrum umfasst Proben, die im 0,1 N-Bereich belastet werden bis hin zu Bauteilen, die mit 2 MN oder 400.000 Nm belastet werden.

Neben vielen Standard-Einspannvorrichtungen für z.B. Werkstoffproben und speziellen Bauteil-Einspannvorrichtungen für z.B. Schrauben, Pleuel, Ketten, Kurbelwellen, entwickeln wir passend zu Ihrem Prüfsystem das geeignete Einspannkonzept.

Prüfsysteme für

Standard-Einspannvorrichtungen für Werkstoffproben, spezielle Bauteil-Einspannvorrichtungen für Schrauben, Pleuel, Ketten, Kurbelwellen, prüfsystemabhängige Einspannkonzepte etc.

 

 

Software

Software für Resonanzprüfsysteme

Kernstück unserer Resonanzprüfmaschinen ist das Softwarepaket EMOTION, welches weltweit tausendfach in industriellen und universitären Forschungs- und Entwicklungslaboren im Einsatz ist. Die professionelle und sehr ausgereifte Software wird stetig weiterentwickelt und im eigenen Prüflabor intensiv getestet. Zu den Stärken dieser Software zählt die hohe Flexibilität und der enorme Umfang von leistungsstarken Zusatzoptionen.

Über diese innovative Prüfstandregelungssoftware EMOTION II.1 haben Sie nicht nur die Möglichkeit Einstufenversuche, sondern auch statische Kennlinien, Zerreißversuche, Blockprogramme, bruchmechanische Versuche und sogar RANTEC-Versuche (Quasibetriebslastennachfahrversuche) durchzuführen. Weiterhin können Sie Zusatzgeräte wie Heißgaserzeuger, Korrosionspumpen, Messgeräte, Kühlgeräte, etc. programmiert ansteuern.

Verschiedene Zusatzmodule bieten Ihnen die Möglichkeit der Überwachung und der Dokumentation der Versuchsparameter und der Ergebnisse, wie z. B. Zeitschriebe, Online-Klassierung, FFT, Formfaktor, etc.

Software für Hydraulikprüfsysteme, Pneumatikprüfsysteme und Elektroaktuatoren

Für Prüfstände mit Hydraulik-, Pneumatik-, sowie Elektroaktuatoren bietet Ihnen unsere Software CoPilot in Verbindung mit unserem Regler TestPilot die Möglichkeit, ein- und mehrachsige Versuche synchronisiert samt Blockprogramm durchzuführen. Mittels einfacher graphischer Ablaufprogrammierung ist auch die Erstellung komplexer Abläufe möglich.

CoPilot bietet Ihnen weiterhin die Option mehrere Regelachsen eines oder mehrerer Regler, auch unterschiedlichster Aktuatorik, einfach und flexibel zu einem Prüfstand zusammenzufassen.

Auswertesoftware LABMOTION

Unsere Auswertesoftware LABMOTION versetzt Sie in die Lage, Ihre Ergebnisse direkt am Prüfstand oder über Netzwerkzugriff am Arbeitsplatz im Bereich der Dauerfestigkeit sowie im Bereich der Zeitfestigkeit statistisch auszuwerten. Als Ergebnis erhalten Sie eine berichtsfertige Dokumentation Ihrer Prüfung.

Software für Sonderprüfsysteme

Für die speziell auf Ihre Anforderungen zugeschnittenen Prüfsysteme entwickeln wir neben der Mechanik und der Elektronik auch die notwendige Software zur Regelung und Überwachung der Prüfsysteme.

Anwendungen

Resonanzprüfsysteme, Hydraulikprüfsysteme, Pneumatikprüfsysteme, Elektroaktuatoren, Sonderprüfsysteme

Messtechnik

Präzisionsmesstechnik ist die Grundvoraussetzung für innovative Prüftechnologie.

Wir bieten Ihnen hochgenaue Sensorik unter Nutzung der optimalen physikalischen Grundprinzipien für den jeweiligen Anwendungsfall. Dazu gehören Kraftaufnehmer, Momentaufnehmer, Wegaufnehmer, Winkelaufnehmer, Durchflussmessgeräte, Beschleunigungsaufnehmer, Druckaufnehmer, Temperatursensoren, etc.

Neben der "Standardsensorik" entwickeln, fertigen und applizieren wir spezielle Sonderaufnehmer und kalibrieren in unserem Kalibrierlabor mit DKD-rückführbaren Aufnehmern.

Messsensorik

Kraftaufnehmer, Momentaufnehmer, Wegaufnehmer, Winkelaufnehmer, Durchflussmessgeräte, Beschleunigungsaufnehmer, Druckaufnehmer, Temperatursensoren, anwendungsspezifische Sonderaufnehmer

Zubehör

Um eine betriebsnahe Erprobung Ihrer Bauteile zu ermöglichen, bieten wir eine Vielzahl von mobilen Versuchsvorrichtungen an.

Das Repertoire umfasst:

  • Konditioniergeräte
  • Heißgaserzeuger
  • Korrosionsvorrichtungen
  • Innendruckeinheiten
  • Temperaturkammern
  • Vakuumkammern
  • Kühlgeräte
  • Ölkonditioniergeräte
  • etc.

Die „kleinen Helfer“ können aufgrund ihrer Mobilität und Flexibilität an beliebiger Stelle in Ihrem Prüflabor eingesetzt und komfortabel und bedienungsfreundlich über unsere Regelsysteme betrieben werden.

Parallel zu den mechanischen Belastungen können die Bauteile so den im Betrieb auftretenden Umwelteinflüssen ausgesetzt werden.

Eine intelligente Konzeption zum Aufbau von komplexen Versuchsstrukturen besteht aus:

  • flexiblen Systembaukastenelementen
  • Umweltsimulationssystemen
  • Einspannvorrichtungen und
  • Lasteinleitungselementen, wie z.B. spielfreie Gelenke, biegeweiche Koppelstangen oder Federblechgelenke

Vorteil der SincoTec Systemkomponenten ist, dass diese in nahezu allen Standard-Prüfsystemen eingesetzt werden können.

Montagevorrichtungen

Konditioniergeräte, Heißgaserzeuger, Korrosionsvorrichtungen, Innendruckeinheiten, Temperaturkammern, Vakuumkammern, Kühlgeräte, Ölkonditioniergeräte, etc.